Teilnahmebedingungen

BILD- UND EINSENDEANFORDERUNGEN Dieser Wettbewerb ist für jedermann zugänglich. Ein Beitrag kann jedoch abgelehnt werden, wenn der Sponsor oder die Organisatoren nach vernünftigem Ermessen der Ansicht sind, dass der Beitrag nicht den Wettbewerbsregeln und diesen Teilnahmebedingungen entspricht. Eine Mitgliedschaft in einer fotografischen Organisation ist nicht erforderlich.

Sanktionen: Beiträge von Teilnehmern, die derzeit von PSA oder FIAP sanktioniert werden, werden nicht akzeptiert.

PSA Star Ratings

Um von PSA eine angemessene Sternebewertung zu erhalten, müssen die Teilnehmer in jedem Wettbewerb ihren Namen und ihr Land genau gleich angeben. Aliase sind nicht erlaubt. Bitte kontaktieren Sie die PSA im Falle einer Namensänderung oder eines Umzugs in ein anderes Land

Bilderzeugung

Die Beiträge müssen als Fotos (Bilderfassungen von Objekten über Lichtempfindlichkeit) erstellt werden, die vom Teilnehmer auf einer Fotoemulsion angefertigt oder digital erfasst wurden.

Zertifizierung

Durch das Einreichen eines Bildes bescheinigt der Teilnehmer das Werk als sein Eigenes. (Bilder dürfen keine von anderen produzierten Elementen enthalten (z. B. ClipArt, Bilder oder Kunst von anderen aus dem Internet heruntergeladenen Teilen). Aliase sind nicht zulässig. Der Teilnehmer gestattet den Sponsoren, das gesamte oder einen Teil des eingegebenen Materials kostenlos zur Veröffentlichung und / oder Anzeige in Medien im Zusammenhang mit dem Wettbewerb zu reproduzieren. Dies kann auch die Veröffentlichung mit niedriger Auflösung auf einer Website umfassen. Hinweis: Teilnehmer, die angeben, ihre Bilder nicht zu reproduzieren oder verwenden "sind nicht preisberechtigt" oder "können von den Ausstellungssponsoren disqualifiziert werden". Der Wettbewerb übernimmt keine Haftung für einen Missbrauch des Urheberrechts.

Änderung und Computergenerierung, es können Bilder vom Fotografen entweder elektronisch oder auf andere Weise geändert werden, vorbehaltlich der Einschränkungen der Divisionen (insbesondere Natur, Travel und Fotojournalismus). Anpassungen zur Verbesserung von Bildern oder zur kreativen Änderung von Bildern sind zulässig, sofern das zugrunde liegende Foto auf eine für den Betrachter offensichtliche Weise beibehalten wird. Bilder dürfen nicht vollständig mit einem Computer erstellt werden und müssen das alleinige Werk des Autors sein. Alle Teile des Bildes müssen vom Autor fotografiert werden, der das Urheberrecht an allen eingereichten Werken besitzt.

Wiederverwendung angenommener Bilder: Sobald ein Bild in GIPs angenommen wurde, darf ein identisches oder nahezu identisches Bild in Zukunft nicht mehr in einem Abschnitt derselben Division Star Ratings-Klasse eingegeben oder erneut eingegeben werden unabhängig von Medien, Format oder Titel. Es darf auch nicht erneut in andere GIPs eingereicht werden falls der Bildtitel verändert wird, einschließlich der Übersetzung in eine andere Sprache.

Einsendung

Eine Einsendung besteht aus bis zu vier (4) Bildern, die von einem einzelnen Teilnehmer in derselben Sektion eingegeben werden. Ein Teilnehmer darf eine bestimmte Sektion nur einmal einsenden.

Titel

Jedes Bild muss einen eindeutigen Titel haben. Dieser eindeutige Titel muss für die Eingabe dieses Bildes oder eines identischen Bildes in alle von PSA anerkannten Wettbewerben verwendet werden. Titel dürfen maximal 35 Zeichen lang sein. Für die Juroren sind keine Titel sichtbar, und nichts auf dem Bild kann den Hersteller identifizieren. Titel dürfen keine Dateierweiterungen wie .jpg oder .jpeg (oder andere Dateinamen für die Kameraerfassung) oder Wörter wie "ohne Titel" oder "kein Titel" enthalten. Titel dürfen nicht nur aus Zahlen bestehen.

Farbe und Monochrom

Farb- und Schwarzweißbilder aus derselben Aufnahme, die einen wesentlichen gemeinsamen Bildinhalt aufweisen, werden als dasselbe Bild betrachtet und müssen denselben Titel erhalten.

PSA-Mitglieder, die an Galaxy- und Diamond Star-Bewertungen arbeiten, dürfen jedoch weiterhin verschiedene Titel von Schwarzweißversionen und Farbversionen derselben Aufnahme verwenden, die bereits angenommen wurden, bis die erforderliche Anzahl von Annahmen für diese Titel abgeschlossen ist.

 

Einsenden der Bilder

Das Dateiformat ist jpeg, 8bit/sRGB (max. 1920x1080 Px und 2 MB pro Bild). Maximal können vier Bilder pro Sektion eingesendet werden. Es wird empfohlen für die Autorenwertung auch vier Bilder einzusenden! Eine Clubeinsendung besteht aus mindestens 6 Teilnehmern eines Clubs.

Folgende Einsendemöglichkeiten stehen zur Auswahl:

Upload (bevorzugt)

Die Bilder können direkt im Internet per Upload eingereicht werden. Die Bilder müssen dazu nicht umbenannt werden. Nach dem Upload erhalten Sie eine Bestätigung. Darauf müssen die Bildtitel und die Bilder zu sehen sein. Adresse: www.germanphotocup.de

Email

Die Bilder müssen im jpeg Format eingesendet werden, bitte die Dateien nicht komprimieren mit .zip oder .rar! Die Bilder werden an folgende Adresse gesendet: info@germanphotocup.de

Bitte geben Sie Ihre Adresse auf der Email an, damit die Bilder richtig zugeordnet werden können.

Per Post auf CD

Bilder die per Post gesendet werden müssen auf einer CD gebrannt sein. Die CD wird nicht zurückgegeben.

Postadresse:

Norbert Heil

Johannesstrasse 5

D-70794 Filderstadt

Germany

 

Dateibezeichnungen

Nur notwendig, wenn kein Upload benutzt wird!

Vor der Dateibezeichnung sollte die Sparte (C=Color, M=mono, N=Natur oder T=Travel) und eine Nummerierung 1-4 stehen.

Die Dateinamen haben nichts mit den Titeln der Bilder zu tun. Nach neuesten Richtlinien der FIAP sind Bildtitel wie no title oder kein Titel nicht zulässig! Bitte vergewissern Sie sich, daß die Zuordnung auf dem Teilnahmeformular stimmt.

Die Bildtitel bitte nicht mit C1 oder N1 etc. versehen!

Bildgröße

Maximum horizontale Breite 1920 Pixel, vertikale Höhe 1080 Pixel. (Hochkantbilder!)

Kleinere Bildgrößen werden auch akzeptiert, allerdings wird die Projektion dadurch nicht als Vollbild gewährleistet. Die Dateigröße darf beim Upload 2 MB pro Bild nicht überschreiten. Die Jury wird mit TV-Geräten, Auflösung 1920 x 1080 px durchgeführt.

Größere Bilder auch in nur einer Dimension können nicht im System hochgeladen werden. Dadurch wird der gesamte Upload gelöscht !

Der Wettbewerb wird gemäß den Regeln der PSA und der FIAP durchgeführt

Die Bilder eines Teilnehmers werden den Juroren nicht nacheinander präsentiert. Die vier Bilder eines Teilnehmers werden in diesem Abschnitt auf vier Bewertungsrunden verteilt. Die Verteilung der Bilder erfolgt in der gleichen runden Reihenfolge wie vom Teilnehmer eingereicht.

Ein Bild darf nur in einer Sektion eingegeben werden, eine Annahme dieses Bildes in mehreren Sektionen für denselben Sternpfad kommt nicht in Frage.

Jurierung

Die Juroren werden aus den eingesendeten Bildern, die Annahmen bestimmen. Zudem werden die Medaillen und Urkunden von der Jury ausgewählt. Wir jurieren mit Full HD Monitoren. Gewertet wird nur in Runden. Ein Ja eines Jurors bringt ein Bild in die nächste Runde. Ist die Annahmequote erreicht, wird weiter so verfahren um die Auszeichnungen auszuwählen.

Die Autorenwertung (Bester Autor und Jugendlicher) berechnet sich aus der Gesamtpunktzahl der erzielten Punkte für die Annahmen aus einer Division aus dem gesamten Circuit je Sparte. Dabei werden die Annahmen mit einem Punkt gewertet, alle Urkunden mit einem Zusatzpunkt und alle Medaillen mit 2 Zusatzpunkten. Jeder Teilnehmer nimmt mit der höchsten Punktzahl aus nur einer Sparte an dieser Wertung teil. Bei Punktgleichheit entscheidet die Gesamtjury über die beste Serie. Die Juryentscheidung ist endgültig und kann nicht angefochten werden.

Die Clubwertung wird aus den besten 6 Teilnehmern eines Clubs ermittelt. Die Punktzahlen aus der Autorenwertung werden dazu addiert. Bei Punktegleichstand entscheiden die höchsten Wertungen der Einzelmitglieder. Bei der Vergabe der d-pixx Abonnements wird nach demselben Verfahren gewertet.

DATA PROTECTION

By entering this exhibition, you are explicitly consenting to the personal details you have supplied, including email addresses, being held, processed and used by the exhibition organizers for purposes associated with this exhibition. You also explicitly consent to such information being sent to organizations that have accorded official recognition, patronage or accreditation to this exhibition. You acknowledge and accept that entering this exhibition means that the status and results of your entry may be made public.

PSA-Erklärung zur Ethik

Es gibt eine feste Regel, deren Geist jederzeit beachtet werden muss und die für alle Bereiche gilt, die in von PSA anerkannten Wettbewerben angeboten werden.

Das Wohl des Motivs ist wichtiger als das Foto.

Dies bedeutet, dass Praktiken wie das Ködern von Tieren mit einem Lebewesen und das Entfernen von Vögeln aus Nestern zum Zwecke des Erhaltens eines Fotos höchst unethisch sind und solche Fotos in keiner PSA-Ausstellung erlaubt sind.

Es gibt auch eine PSA-Richtlinie für den Einsatz von Luftbildern - Flugzeuge, Hubschrauber und Drohnen. Diese Richtlinie finden Sie unter https://psa-photo.org/index.php?psa-policies#drone.

Der Zweck dieser Richtlinie besteht darin, Störungen anderer Personen oder Tiere zu verhindern, die eine Störung ihrer normalen Aktivität verursachen oder die Art und Weise stören können, wie Personen oder Tiere mit ihrer Umgebung interagieren. Für die Teilnahme an diesem Wettbewerb müssen die Teilnehmer dieser und anderen PSA-Richtlinien zustimmen

Der Inhalt der Bilder muss diesen Allgemeinen Bedingungen und den in diesen Bedingungen aufgeführten Definitionen der Divisionen und Sektionen entsprechen. Bilder, die nach alleiniger Meinung der Juroren oder der Wettbewerbsorganisatoren nicht den Anforderungen entsprechen, können disqualifiziert werden, sodass der Teilnehmer möglicherweise über das Problem informiert wird, wenn er an anderen von PSA anerkannten Wettbewerben teilnehmen will.

Drohnenrichtlinie

Der Vorstand genehmigte eine neue Richtlinie zum Einsatz von Drohnen, die hier unter https: // psaphoto verfügbar ist.

org / index.php? psa-Policies & a = view & faq_id = 1632. Die Richtlinie enthält einen rechtlichen Abschnitt, in dem die Mitglieder grundsätzlich verpflichtet sind, die in dem Land, in dem sie eine Drohne einsetzen, geltenden Gesetze einzuhalten. Die Politik hat auch eine ethische Komponente und besagt: Einer der Grundsätze der Fotografie ist, dass die Sicherheit und das Wohlbefinden des Motivs, des Fotografen und der Umgebung für die Aufnahme des Fotos von größter Bedeutung sind. Der Zweck dieses Abschnitts besteht darin, Störungen anderer Personen oder Tiere zu verhindern, die eine Störung ihrer normalen Aktivität verursachen oder die Art und Weise stören können, wie eine Person oder ein Tier mit ihrer Umgebung interagiert.

  1. Es darf keine Drohne über Personen fliegen, um ihre Aktivitäten zu fotografieren, es sei denn, die Erlaubnis wird schriftlich erteilt
  2. Es darf keine Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum überfliegen oder fotografieren, insbesondere in Nistgebieten und an Orten, an denen das Tier bereits unter Stress steht (Überleben im Winter, Zugfütterung, Schutz der Jungen). Das Fotografieren von Landschaften ist zulässig.
  3. Es darf in keinem ausgewiesenen Wildnisgebiet fliegen oder fotografieren.

 

Definition Monochrome (PSA)

Ein Bild ist nur dann Monochrome wenn es den Eindruck vermittelt ohne Farbe zu sein, das beinhaltet nur Graustufen von reinem Schwarz und reinem Weiß, oder es ist komplett getont in einer Farbe z.B. Sepia, rot, Gold etc. aber es handelt sich noch um ein Bild in Graustufen.

Ein mehrfach getontes oder nur teilweise getontes Bild, ebenso Bilder mit einem Color Key erfüllen nicht die Monochromdefinition und müssen als Farbbild eingereicht werden.

Definition Monochrome (FIAP)

Ein Schwarzweißfoto, das von einem sehr dunklen Grauton (schwarz) in einen sehr hellen Grauton (weiß) übergeht, ist ein monochromes Werk, bestehend aus verschiedenen Grautönen. Ein Schwarzweißfoto, das gänzlich in einer einzigen Farbe getont wird, bleibt ein monochromes Werk und gehört zur Kategorie Schwarzweiß; ein solches Werk kann in dem Katalog eines Salons mit FIAP-Patronat in Schwarzweiß reproduziert werden.

Dagegen wird ein Schwarzweißfoto, das man teilweise mit einer Tonung oder durch die Hinzufügung einer Farbe abändert, zu einem Farbfoto (Polychrom) und gehört zur Kategorie Farbe; ein solches Werk muss in dem Katalog eines Salons mit FIAP-Patronat in Farbe reproduziert werden.

Definition Naturfotografie (PSA/FIAP)

Naturfotografie beschränkt sich auf die Anwendung der Fotografie auf alle Bereiche der Geschichte der Natur, ausgenommen Anthropologie und Archäologie. Alle gutinformierten Personen sollen das Objekt identifizieren können und die Wahrheit der Präsentation bestätigen können. Die Erzählung durch einen Fotografen muss mehr gelten als die bildliche Qualität, wobei eine hohe technische Qualität Voraussetzung ist. Menschliche Elemente sollen nicht aufscheinen, außer, wenn solche Teile der natürlichen Geschichte sind. Natürliche Objekte wie Schleiereulen oder Störche, die angepasst an einem von Menschen veränderten Ort leben sind erlaubt. Ebenso sind erlaubt: menschliche Elemente in einer Situation, in der sie natürliche Kraft ausdrücken, wie Hurrikane oder Flutwellen. Naturwissenschaftliche Ringe und Kennzeichen wie Halsbänder mit Sender auf Wildtieren sind erlaubt. Fotos von durch Menschen geschaffene Hybridpflanzen, kultivierte Pflanzen, Wildtiere, Haustiere oder präparierte Exemplare sind nicht zugelassen, sowie alle Arten von Manipulation, die die Wahrheit der fotographischen Darstellung verändern.

Techniken, die bildliche Elemente ergänzt, versetzt oder entfernt, außer dem Schnitt, sind nicht erlaubt. Techniken, die die Präsentation der Fotografie verbessern, ohne dass die Geschichte der Natur, der bildliche Inhalt oder der Inhalt der Originalszene verändert werden, sind erlaubt: HDR-Belichtungsreihen, Focus stacking (Schärfentiefe Erweiterung) und dodging/burning (Abwedeln/Nachbelichten). Techniken, die von der Kamera hinzugefügte Elemente entfernen, wie zum Beispiel Staubflecken, digitale Geräusche und Filmkratzer, sind erlaubt. Zusammengefügte (stitched) Bilder sind nicht erlaubt. Alle erlaubten Änderungen müssen natürlich erscheinen. Farbbilder können in Monochrom (Grautönung) umgewandelt werden. Infrarot Bilder (weder direkte Aufnahmen noch Bearbeitungen) sind nicht erlaubt.

Bilder für fotographische Wettbewerbe in der Kategorie Natur können in zwei Sparten unterteilt werden: Natur und Wildleben.

In die Sparte Natur können Bilder, die der obengenannten Definition von Naturfotografie entsprechen eingereicht werden. Hauptthema kann sein: Landschaften, geologische Formationen, Wetterphänomene und existierende Organismen. Darunter fallen auch Bilder mit Objekten unter kontrollierten Bedingungen, wie Tiere in Zoos, Wildparks, botanische Gärten, Aquarien und alle anderen Anlagen, wo die Objekte für ihre Ernährung ganz vom Menschen abhängig sind.

Bilder in der Sparte Wildleben, die der obengenannten Definition von Naturfotografie entsprechen, werden definiert als zoologische oder botanische Organismen, die frei und uneingeschränkt in einer natürlichen oder angepassten Heimat leben. Landschaften, geologische Formationen, Fotografien aus Zoos, Wildparks oder von existierenden zoologischen oder botanischen Arten unter kontrollierten Bedingungen sind in der Sparte Wildleben nicht zulässig. Die Sparte Wildleben ist nicht begrenzt auf Tiere, Vögel und Insekten. Objekte aus dem Meer oder der Botanik (inklusive Pilze und Algen) in der Wildnis sind geeignete Wildleben Subjekte, ebenso Kadaver von lebenden Arten. Vignettes and Borders

Vignetten und Ränder sind nicht erlaubt in Natur oder Reisefotografie. Nur kleine Rahmen mit einer Größe von 3-5 Pixeln in Schwarz, weiß oder grau sind erlaubt.

Wildlife Bilder können in den Sparte Natur in Ausstellungen eingereicht werden.

 

Definition Reisefotografie (PSA)

Ein Bild in der Sektion Reisefotografie soll die charakteristischen Besonderheiten eines Landes zum Ausdruck bringen wie sie natürlicherweise Vorkommen. Es gibt keine geographischen Beschränkungen. Bilder die während fotographischen Veranstaltungen oder bei einer speziell für Fotografen arrangiertem Workshop gemacht wurden sind nicht zugelassen. Das gilt auch für Szenen die gestellt bzw. auch Räume oder Plätze die speziell für die Fotografie gemietet wurden. Nahaufnahmen von Personen und Objekten müssen noch Elemente beinhalten, die die Umgebung erkennen lassen.

Techniken, die bildliche Elemente ergänzen, versetzen oder Entfernen vom Originalbild ist nicht erlaubt, nur die Gestaltung eines Ausschnitts ist erlaubt. Techniken, die die Präsentation der Fotografie verbessern, ohne dass der bildliche Inhalt oder der Inhalt der Originalszene verändert werden, sind erlaubt wie: Entfernen von Staubflecken, digitales Rauschen und Wiederherstellen der Originalszene, auch das vollständige Konvertieren in ein monochromes Bild ist erlaubt. Andere Ableitungen, auch Infrarotaufnahmen, sind nicht erlaubt. Alle Bilder müssen natürlich wirken.

Vignetten und Ränder

Vignetten und Ränder sind nicht erlaubt in Natur oder Reisefotografie. Nur kleine Rahmen mit einer Größe von 3-5 Pixeln in Schwarz, weiß oder grau sind erlaubt.

Regelverstöße

FIAP:

Die Tatsache, dass der Teilnehmer durch die alleinige Übermittlung seiner Bilder oder Dateien an einen Salon unter FIAP-Schirmherrschaft teilnimmt, akzeptiert er ausnahmslos und ohne Einwände die folgenden Bedingungen:

- dass die eingereichten Bilder von der FIAP untersucht werden können, um festzustellen, ob diese, gemäß den FIAP-Vorschriften und Definitionen, entsprechen, auch wenn der Teilnehmer kein Mitglied der FIAP ist,

- dass die FIAP für dieses Unterfangen alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel einsetzt,

- dass jede Weigerung, mit der FIAP zusammenzuarbeiten, oder jede Weigerung, die Originalbilder der Kamera zu übermitteln oder ausreichende Beweise vorzulegen, wird von der FIAP sanktioniert.

Bei Sanktionen, die auf die Nichteinhaltung der FIAP-Vorschriften zurückzuführen sind, wird der Name des Teilnehmers in einer Form veröffentlicht, die zur Information über Verstöße gegen die Regeln nützlich ist. Es wird empfohlen, die EXIF-Daten in den übermittelten Dateien intakt zu lassen, um eventuelle Untersuchungen zu erleichtern.

Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt, nach vernünftigem Ermessen des Wettbewerbsorganisators oder der Jury, vor, während oder nach der Beurteilung eines Wettbewerbs festgestellt wird, dass ein Teilnehmer Beiträge eingereicht hat, bei denen ein oder mehrere Bilder möglicherweise nicht diesen Bedingungen entsprechen Der Einsender akzeptiert, die angegebenen Definitionen. Der Wettbewerbsleiter behält sich das Recht vor, den Eintrag aus dem Wettbewerb zu löschen und einige oder alle Anerkennungen oder Auszeichnungen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb für ungültig zu erklären. Unter diesen Umständen können Gebühren verfallen oder erstattet werden. Der Teilnehmer erkennt an, dass die Entscheidung der Wettbewerbsorganisatoren oder der Jury endgültig ist.

 

PSA

Um sicherzustellen, dass die Bilder den Teilnahmebedingungen und Definitionen entsprechen, können die Wettbewerbsorganisatoren angemessene Maßnahmen ergreifen, um Folgendes zu überprüfen:

  1. a) Die Bilder sind das Originalwerk des Teilnehmers und
  2. b) Die Bilder entsprechen den Regeln und Definitionen in diesen Teilnahmebedingungen

Diese Schritte umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, die Befragung eines Teilnehmers, die die Einreichung von RAW-Dateien oder anderen digitalen Dateien erfordert, die die ursprüngliche Erfassung der eingereichten Bilder darstellen, und die Konfrontation des Teilnehmers mit dem Nachweis, dass ein oder mehrere eingereichte Bilder nicht den Anforderungen entsprechen mit den Teilnahmebedingungen (auch als Teilnahmebedingungen bezeichnet) und bietet dem Teilnehmer eine angemessene Gelegenheit, Gegenbeweise vorzulegen, um die Beweise des Ausstellungsorganisators innerhalb einer festgelegten Frist zu widerlegen. Solche Einträge, die nicht gelöscht werden oder nach Vorlage von Beweisen durch den Teilnehmer noch fraglich sind, können als Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen angesehen und abgelehnt werden. Solche Einträge können zur weiteren Untersuchung möglicher Verstöße gegen die Ethik an PSA weitergeleitet werden

PSA behält sich das Recht vor, alle Beschwerden / Verdächtigungen von Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen in irgendeiner Weise zu untersuchen, gegebenenfalls Sanktionen zu verhängen, die Annahme von Bildern, die gegen die PSA-Regeln verstoßen, für nichtig zu erklären und den Namen des Teilnehmers in die Liste der für Wettbewerbe vorgesehenen Sanktionen aufzunehmen und solche Untersuchungen mit der FIAP zu teilen. Die Teilnehmer stimmen diesen Bedingungen durch die Teilnahme am Wettbewerb automatisch zu und verpflichten sich, bei jeder Untersuchung mitzuarbeiten.

Wenn eine andere Partei Bilder im Namen des Teilnehmers einreicht, ist der Teilnehmer weiterhin für die Einhaltung dieser Teilnahmebedingungen verantwortlich und wird wegen etwaiger Verstöße gegen diese Teilnahmebedingungen und die Ethikerklärung von PSA sanktioniert.

 

FIAP NOTICE In order to have legal authority on those who do not respect the rules of FIAP, the organiser must make sure that all participants of an online event under FIAP Patronage tick a box next to which the following text is stated:

“I hereby expressly agree to FIAP document 018/2017 « Conditions and regulations for FIAP Patronage » and FIAP document 017/2017 « Sanctions for breaching FIAP regulations and the red list ». I am particularly aware of chapter II « Regulations for International photographic events under FIAP patronage » of FIAP document 018/2017, dealing under Section II.2 and II.3 with the FIAP participation rules, the sanctions for breaching FIAP regulations and the red list.

FIAP documents 018/2017 and 017/2017 must be linked to this paragraph so that participants can consult it

PSA NOTICE: When an entrant fills in the Entry Form to submit an entry the entrant will see a feature to affirm, he or she has read these Conditions of Entry when he or she fills out the entry form. If the entrant does not so affirm the entry will not be submitted

 

Zusätzliche Anforderungen

Teilnahmebedingungen

Dies ist ein Wettbewerb für digitale Bilder. Der Wettbewerb ist offen für alle Fotoamateure und Profifotografen.

Alle Teilnehmer akzeptieren die Teilnahmebedingungen. Die Teilnehmer müssen alle Bildrechte für ihre Bilder besitzen. Dies gilt auch für Bildteile. Die Einsendung erfolgt per CD oder Online. Bilder die in den letzten GIPs mindestens eine Annahme hatten, dürfen nicht mehr eingereicht werden. Gleiche Bilder in verschiedenen Divisionen einzureichen ist nicht zulässig, dies gilt insbesondere für Farb- bzw. Monochrome Versionen, in diesem Fall werden beide Bilder disqualifiziert. Dies gilt auch für ähnliche Bilder aus einer Sequenz, die nur minimale Unterschiede zeigen. Der Veranstalter behält sich auch vor, Bilder zu disqualifizieren, die nachträglich den Wettbewerbsbestimmungen nicht entsprechen.

Die Arbeiten können kostenlos für Werbezwecke und zur Verwendung im Katalog für diesen Wettbewerb benutzt werden. Dies beinhaltet auch die Verwendung der Bilder zur Präsentation auf der Wettbewerbs-Homepage. Werke, für die der Autor keine Rechte besitzt, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Alle Bilder, und auch Teile davon, werden nicht für andere kommerzielle Zwecke verwendet, auch nicht von unseren Sponsoren.

 

Circuit Auszeichnungen

Die Autorenwertung (Bester Autor und Jugendlicher) berechnet sich aus der Gesamtpunktzahl der erzielten Punkte für die Annahmen aus einer Division aus dem gesamten Circuit je Sparte. Dabei werden die Annahmen mit einem Punkt gewertet, alle Urkunden mit einem Zusatzpunkt und alle Medaillen mit 2 Zusatzpunkten. Jeder Teilnehmer nimmt mit der höchsten Punktzahl aus nur einer Sparte an dieser Wertung teil. Bei Punktgleichheit entscheidet die Gesamtjury über die beste Serie. Die Juryentscheidung ist endgültig und kann nicht angefochten werden.

Die Clubwertung wird aus den besten 6 Teilnehmern eines Clubs ermittelt. Die Punktzahlen aus der Autorenwertung werden dazu addiert. Bei Punktegleichstand entscheiden die höchsten Wertungen der Einzelmitglieder. Bei der Vergabe der d-pixx Abonnements wird nach demselben Verfahren gewertet.

 

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro für eine Sparte und 30 Euro für 2 Sparten. Jede weitere Sparte zusätzlich 5 Euro. Nichteuropäische Teilnehmer können alternativ mit 30, 45, 50 oder 55 US$ teilnehmen. IRC und Schecks werden nicht akzeptiert.

Bareinsendungen sind möglich, bitte senden an:

Norbert Heil

Johannesstrasse 5

D-70794 Filderstadt

Germany

Teilnahmebetrag Jugend

Teilnehmer unter 21 Jahren nehmen am Wettbewerb kostenlos teil. Stichtag für den GIP 2022 ist der 20. März 2001. Alle Jugendliche müssen durch eine Kopie eines Ausweises den Nachweis des Geburtsdatums bestätigen. Jugendliche Teilnehmer aus den vergangenen Jahren brauchen keine erneute Bestätigung. Jugendliche Teilnehmer ohne Altersbestätigung werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Clubeinsendungen

Clubeinsendungen sind erwünscht. Der Teilnahmebeitrag erniedrigt sich pro Teilnehmer auf 15, 20, 25 bzw. 30 Euro (22, 30, 35 oder 40 US$) ab 6 Teilnehmer pro Club. Bitte senden Sie eine Liste aller Clubmitglieder die für Sie an den Start gehen!

An der Clubwertung nehmen nur die Mitglieder teil, die auch als solche auf dem Teilnahmeformular gekennzeichnet sind. Es wird deshalb empfohlen alle Mitglieder in einer Liste aufzuführen. Mitglieder die nicht zugeordnet werden können, da kein Hinweis bei der Einsendung besteht, werden auch nicht nachträglich in die Clubwertung aufgenommen. Der Teilnehmerbeitrag ist einmalig für alle Clubmitglieder zu bezahlen.

Für größere Clubs über 30 Teilnehmer haben wir spezielle Rabatte.

Bei Online-Einsendungen der Clubmitglieder: Die Zahlungsaufforderung am Ende des Uploads sollte bei Clubeinsendungen ignoriert werden, wenn einmalig bezahlt wird.

 

Einsendungen ohne bezahlte Einsendegebühr werden in allen Fällen vom Wettbewerb ausgeschlossen und nehmen nicht an der Jurierung teil. Der Teilnahmebeitrag muß am Tag der ersten Jurierung eingegangen sein.

Annahmeliste und Ergebnisse

Jeder Teilnehmer erhält eine Ergebnisliste der angenommenen Bilder, sowie der Platzierung im Autorenwettbewerb. Bilder die keine Annahme erhalten werden in der Liste nicht veröffentlicht. Die Liste wird ausschließlich per Email gesendet.

Besuchen Sie unsere Sponsoren:

http://www.d-pixx.de/

 License agreement

By submitting an entry, the entrant certifies that he is a sole owner of the rights to use sent images, including copyright, patent and/or other applicable rights. All models must be of Legal Age of consent or have guardian permissions issued. The exhibition organizers assume no liability for any copyright misuse conducted by entrants.